USA-Reise

THE HENRY FORD – Greenfield Village für Jung und Alt

Henry Ford Museum Greenfield

Es gibt Orte auf dieser Welt, an denen muss man eigentlich einmal mindestens in seinem Leben gewesen sein. Dazu gehört aus unseren Erfahrungen mit ganz großer Sicherheit The Henry Ford Greenfield village.

Wir hatten den Besuch des Henry-Ford Museums und von Greenfield Village schon in den Vorbereitungen für unsere Rundreise durch die USA und Kanada auf unserem Plan und wollten unbedingt bei unserem Aufenthalt in Detroit für einen Tag hier dieses Erlebnis mitmachen.

Eigentlich ist das Museum und der Park so groß, dass man mehr als nur einen Tag braucht, um alles besucht zu haben. Aber man kann beides an einem Tag schaffen. So haben wir es uns also auch entsprechend vorgenommen und im Nachhinein auch die gesamten Exponate und Ausstellungen auf dem Gelände anschauen können.

In den zahlreichen Reiseführern liest man immer wieder, dass man sich unbedingt das „Transportation-Ticket“ holen soll, weil man sonst das Gelände nicht schaffen würde. Aber das können wir nicht bestätigen. Es ist auch alles zu Fuß zu schaffen. Aber es stimmt…es macht Spaß, die verschiedenen Transportmöglichkeiten, von der Eisenbahn bis zum Ford T-Modell zu nutzen. Wer Zeit hat, solltest das unbedingt machen.

Zu unserem Besuchstermin 2019 kostete der Eintritt in Greenfield Village® 28 $US, der Pass für unbegrenzte tägliche Fahrten beläuft sich auf 16 $US. Zugang zum Henry Ford Museum of American innovation® gibt es für 24 $US

Inklusive Museum+Tour, Village+Fahrten, sowie Factory Tour und Giant Screen zahlt man78$.

Übrigens: Das Parken wird mit $6 pro Auto automatisch berechnet. Also darauf hinweisen, solltet Ihr zu Fuß ins Mueseum gekommen sein.

Immer wieder bietet das Museum besondere Pakete an, die zu einem Sonderpreis angeboten werden. Also vorher ruhig einmal schauen, es lohnt sich meistens: https://www.thehenryford.org/visit/greenfield-village/tickets-and-hours/

Es gibt viel zu sehen

Greenfield Village ist wirklich groß. Und wenn ich wirklich sage, dann meine ich das auch wirklich wortwörtlich. Wir hatten das Glück bei schönstem Wetter einen Tag dort verbringen zu können. Angemerkt sei das bestimmt bei Regen Schauer und Gewitter der Besuch im greenfield Village bestimmt nicht ganz so viel Spaß macht, denn die meisten Dinge werden dort außerhalb von Gebäuden unternommen. Aber ist auch möglich sich die Gebäude im Innern anzuschauen und dann dort eine trockene Zeit zu verbringen. So oder so… Wie immer ist auch hier der Aufenthalt bei Sonnenschein irgendwie dann doch schöner.

Henry Ford Statue in Greenfield Village Detroit

Und wir hatten dieses riesige Glück. In unserem heutigen Beitrag möchten wir auf ein paar Besonderheiten eingehen und euch zeigen, was man sich unbedingt in Greenfield Village und im Henry Ford Museum anschauen muss, aber es soll auch darum gehen aufzuzeigen, wie ihr am besten dorthin kommt, wie ihr Geld sparen und wie ihr jede Menge Spaß haben könnt.

Und klar wir haben wieder jede Menge Fotos für euch zusammengestellt, die euch zeigen wie es dort vor Ort aussieht.

alte Dampflok in Greenfield Village Detroit
Einmal wie vor vielen Jahrzehnten Dampflok fahren…geheimer Wunsch von kleinen und großen Kindern
Bahnhof in Greenfield Village Detroit
Mit der Kutsche durch das Gelände. Klar kann man auch zu Fuß gehen, kann man machen, muss man aber nicht
Straßenzug mit alter Kutsche in Greenfield Village Detroit
riesige Lokomotive in der Ausstellung in Greenfield Village Detroit
Riesig sind die ausgestellten Dampfloks auf dem Gelände und alle fahrbereit
wie im richtigen Leben in Greenfield Village Detroit
Und überall Statisten, die gerne und viel über alle Dinge in diesem Freilichtmuseum erzählen…und jede Menge Spaß daran haben.
Kutsche in Greenfield Village Detroit
Busfahrten unbedingt mitmachen in Greenfield Village Detroit
Ein alter Ford-Bus, natürlich auch mit Mitfahrmöglichkeit
Labor von Edison in Greenfield Village Detroit
Edisons Wirkungsstätte
Gebrüder Wright Werkstatt in Greenfield Village Detroit
Originalfahrradwerkstatt der Gebrüder Wright

Henry Ford erwarb das Haus und Fahrradgeschäft der Gebrüder Wright und verlegte die Gebäude aus Dayton, Ohio, zu seinem Museumskomplex im Jahr 1937.

Da heißt es manchmal Schlange stehen, wenn man mit einem Original-Ford-T-Modell mitfahren möchte
Martha-Maria-Kapelle

Die Martha-Maria-Kapelle ist mit ihrer Architektur von New England der kolonialzeitlichen Kirchen inspiriert. In Greenfield Village im Jahr 1929 gebaut, wurde diese Kapelle nach Henry Fords Mutter, Mary Litogot Ford und seiner Schwiegermutter Martha Bench Bryant benannt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.